Startseite
  Archiv
  The dome mit th
  19.8 Lingen
  mit th im urlaub!
  Kapitel 3
  My story Kapitel 1
  Kapitel 2
  Kapitel 4
  Kapitel 5
  Kapitel 6
  Kapitel 7
  Kapitel 8
  Kapitel 9
  Kapitel 10
  Kapitel 11
  Kapitel 12
  Kapitel 13
  Kapitel 14
  Kapitel 15
  Kapitel 16
  thanks, sorry und so
  Bilder von Bill
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    - mehr Freunde


Links
  th page von der sammy
  mein eig video über th
  tv total verarsche sau lustig


http://myblog.de/mystoryaboutth

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Kapitel 3: Der erste Schultag

 

 

 

Ich stehe heute extra früher auf, damit ich auf keinen Fall zu spät komme, meine Mutter bringt uns zur Schule, doch danach wird sie den ganzen Tag auf der Arbeit sein, naja dann habe ich wenigstens Sturmfrei und kann machen was ich will, nur meine Eltern meinten schon, dass das jetzt jeden Tag so gehen wird und wir sie nicht mehr so oft sehen könnten, dann hab ich wenigstens meine Ruhe und kann öfters chillen.

Als wir in der Schule angekommen sind ist es schon nach 8.00 Uhr und der Unterricht hat schon längst begonnen. Wir gehen zusammen ins Sekrätariat und dann bringen wir zuerst Lara weg, Lisa wurde von einer anderen Lehrerin mitgenommen, dann bin ich an der Reihe, ein bisschen mulmig ist mir jetzt schon, aber die nette Lehrerin verspricht das hier alle ganz nett sind, dann lässt sie mich allein. Ok, Lena, sei einfach selbstbewusst und cool, ganz locker bleiben und bloß nicht rot werden, ok was rede ich da bloß?

Ich klopfe vorsichtig an die Tür, jaaaaa, höre ich Stimmen von drinnen, ich öffne langsam die Tür und gehe hinein, 23 Schüler starren mich an. Ähmm, ich bin die neue ich heiße Lena!, stammelte ich vor mir hin. Nicht schlecht staune ich über mich selbst. Ja, höre ich die Lehrerin, möchtest du dich vielleicht mal kurz vorstellen? Klar, sage ich selbstbewusst wie nie zuvor. Also ich bin Lena und bin 13 Jahre alt, komme von der Realschule. Ich schaue mich in der Klasse um, die Schüler sehen alle ganz nett aus, und die Jungs auch, ich muss grinsen. Dann sehe ich einen Jungen, er ist nicht wie die anderen, total anders, er sitzt da in der zweiten Reihe und spielt mit seinem Kulli rum und starrt mich nicht an wie die anderen Gesichter! Dann sagt die Lehrerin zu mir, dass ich mich auf einen freien Platzt setzen soll am besten zu Svenja, sie zeigt auf ein Mädchen und ich setzte mich neben sie und sage leise HI, sie antwortet des gleichen. Wir reden ein bisschen über dies und das, doch dann ertönt die laute Stmme der Lehrerin, sie sagt: So Bill jetzt reichts, da du ja keine Interesse am Unterricht hast, kannst du ja auch Lena die Schule zeigen, das muss ja sowieso jemand machen, also, viel Spaß! Der Junge und ich springen gleichzeitig auf und gehen zur Tür und dann raus. Mein Gott ey, höre ich die sanfte Stimme des Jungen, der glaube ich Bill heißt. Also ich heiße Bill, sagt er fröhlich. Und ich Lena antworte ich schnell. Er sagt, ok ähm dann zeig ich dir mal die Schule! Wir gehen durchs ganze Gebäude reden über Hobbys und dies und das! Dann sind wir laut lachend über den Schulhof gelaufen, weil wir ins andere Gebäude wollen, doch dann schreit uns unsere Lehrerin an, wir sollen doch nicht so laut schreien und außerdem soll Bill mir ja nur dieses Gebäude zeigen. Wir laufen wieder rein und dann fragt mich Bill ob ich schon mal geraucht habe, ich antworte Nein und er fragt mich ob ich es mal ausprobieren möchte, mhm ich weiß nicht, aber egal ich sage einfach ja dann verschwinden wir aufs Klo, aufs Mädchen-Klo!!! Dann zündet Bill die Zigarette an und zieht dran, danach ich, dann geht die Tür auf. Bill macht die Zigarette aus, doch die Putzfrau hat es schon gemerkt und sagt das wir sofort rauskommen sollen, wir gehen halb lachend raus. Die Putze musste ein bisschen lachen und sagt und das sie uns nicht verrät, aber wir sollen doch nach dem Essen in der Cantine die Tische abputzen. Sie hatte wohl gar nicht gemerkt, das Bill ein Junge war, mir war das sofort klar. Wir liefen lachend aus dem Klo und setzen uns irgendwo ins Schulgebäude und Bill erzählte mir das er in einer Band singt und sein Bruder, Tom, in dieser Band Gitarre spielt. Ich musste grinsen, cool dieser Typ war echt abgefahren. Dann fragte er mich ob ich nicht Lust hätte heute mit zur Probe zu kommen, aber er muss erst noch seinen Bruder fragen ob das klar geht, weil manchmal will er das nicht. Ich willigte ein. Dann stand er auf und klopfte an der Klasse seines Bruders, ich hörte leise wie er sagte das Tom mal kurz rauskommen sollte es geht um die Familie, ich schmunzelte. Dann redeten sie ein bisschen und Bill kam mit einem fetten Grinsen zurück und sagte ich soll um 18 Uhr da sein. Ich lächelte ihn an er lächelte zurück. Er hatte das schönste Lächeln der Welt fand ich und man sah seine spitzen Eckzähne. Ich stellte mir gerade den Zwillingsbruder von Bill vor, als die Schulglocke klingelte. Wir sprangen auf und gingen auf den Pausenhof und setzten uns auf eine Bank.

Nach dem Mittag gingen wir in die Cantine und putzen die Tische.

Dann nach der Schule stieg ich schnell in Bus ein. Plötzlich stand Bill neben mir und fragte mich wo ich wohne, ich antwortete schnell in Loitsche und du? Auch, erwiderte er mir mit einem sanften Lächeln, dann ging er weiter nach hinten. An der passenden Haltestelle stieg ich aus und sah das Bill auch ausstieg. Dann ging Bill in das Haus neben uns und ich in unser Haus. Ich ging sofort an meinen Laptop und erzählte meiner Freundin von meinem geilen Schultag.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung